Reisen. Menschen. Abenteuer.

HIN UND WEG. Erleben Sie die besten Live-Reportagen in Amberg. Ausgewählte Referenten nehmen Sie mit zu den faszinierendsten Orten unseres Planeten, zu beeindruckenden Menschen und zu den haarsträubenden Momenten ihrer Reisen. Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche und mitreißende Abende im Musikomm.

Erleben Sie alle fünf Live-Reportagen der kommenden Saison 2018/19 mit der HIN UND WEG Abo-Karte* zum Vorteilspreis von nur € 56,-. Ab 20. September 2018 im Café Baroco Amberg (Viehmarkt 11) erhältlich. *Die Abokarte ist übertragbar. Nur solange der Vorrat reicht.

Tickets können unter reservierung@abseitsreisen.de zum Abendkassenpreis verbindlich für die Abendkasse reserviert werden.

Reservierte Tickets werden bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse hinterlegt, danach verfällt die Reservierung. (Reservierung möglich bis 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn.)

Sa 06.10.18 | 19:30 Uhr | Musikomm Amberg

Unbekanntes Zentralamerika

Live-Fotoreportage von Sabine Hoppe und Thomas Rahn

VVK: € 14,- / € 12,- AK: € 15,- / € 13,-

In sechs Jahren umrundeten die beiden Amberger Sabine Hoppe und Thomas Rahn mit ihrem Oldtimer Lkw die Erde. In live kommentierten Fotoreportagen erzählen sie von ihrer Reise durch die Kontinente. In Amberg zeigen sie auf Grund der großen Nachfrage in dieser Vortragssaison nochmal "Unbekanntes Zentralamerika", die dritte Episode der Weltumrundung: vom Süden der USA bis nach Kolumbien.

Stimmungsvolle Fotografien und persönliche Erzählungen nehmen die Zuschauer mit in das mystische Reich der Maya und Azteken, zu Schlangen und Krokodilen im Nebelwald und auf aktive Vulkane des pazifischen Feuergürtels.

Ein vielfältiger Teil der Welt - vom rauen pazifischen Ozean bis an die türkisblaue Karibik, von den Wüsten Arizonas über das tropische Tiefland bis an die Nordgrenze der Anden.

Aztekentänzer feiern in Mexiko am „Geburtsplatz der Götter“ als prunkvoll federgeschmückte Fabelwesen die Tag-und-Nacht-Gleiche. Nachfahren der Maya lassen im Schatten jahrtausendealter Pyramiden uralte Zeremonien aufleben. Dazwischen das Leben am Puls der Zeit des 21. Jahrhunderts.

Begeistert von der vielfältig aktiv gelebten Kultur durchwandern Sabine Hoppe und Thomas Rahn abgelegene Bergregionen Guatemalas und erhalten einen bewegenden Einblick in das einfache und entbehrungsreiche Leben der Landbevölkerung.

Es warten rauchende Vulkane in Nicaragua, eine reiche Tierwelt im üppigen Grün der tropischen Bergnebelwälder Costa Ricas mit giftigen Schlangen und Fröschen, Brüllaffen, schillernden Echsen und Krokodilen. Ein quirliges Panama und die Inselwelten der Karibik sowie der Norden Kolumbiens halten ihre ganz eigenen Herausforderungen bereit. Wow – Fernweh garantiert!

-> Aufgrund der großen Nachfrage für diese Veranstaltung bitte rechtzeitig Karten sichern <-

INFOS ZUM VORTRAG:
Unbekanntes Zentralamerika
KARTEN KAUFEN:
www.okticket.de
www.nt-ticket.de

Auch erhältlich bei der Amberger Zeitung in der Mühlgasse und im Café Baroco (folgt)

Sa 03.11.18 | 19:30 Uhr | Musikomm Amberg

Highlight - Island & Grönland in 3D

Film- und Fotoreportage von Stephan Schulz

VVK: € 15,- / € 13,- AK: € 16,- / € 14,- (inkl. 3D-Brille)

Feuerball und Eisland zugleich, sind Island und Grönland vor allem Reiseziele für Naturliebhaber. Per Auto, Fahrrad und zu Fuß hat der 3D Fotograf Stephan Schulz beide Inseln zu allen Jahreszeiten besucht und auf dem Rücken von Islandpferden ritt er über die Hochlandwüste des Sprengisandur.

In humorvollen Erzählungen beschreibt er, wie er sich sich mit dem Fahrrad auf z.T. fürchterlichen Wellblechpisten durchs Hochland kämpft, auf denen das Furten von eiskalten Gletscherflüssen noch den angenehmsten Teil darstellt oder wie er im Winter im Niemandsland auf der total vereisten Ringstraße befürchten muß, von einer Orkanböe mit dem Auto von der Straße geweht zu werden...

Die klare Luft und die intensiven Farben ließen Stephan Schulz diese Inseln auch immer wieder per Hubschrauber, Flugzeug und Drohne in spektakulären Aufnahmen aus der Luft dokumentieren.

Auch unter Wasser offenbarten sich für ihn dort wahre Schätze: Er tauchte mit riesigen Buckelwalen und erlebte das mit 120m Sichtweite klarste Wasser der Welt. Per Hundeschlitten fuhr er mit Eistauchausrüstung über den zugefrorenen Sermilikfjord um in -3 Grad kaltem Wasser im Eis eingefrorene Eisberge unter der Eisdecke zu betauchen.

Bei all diesen Naturschätzen beleuchtet Stephan Schulz aber auch kritische Themen wie Walfang, oder Massentourismus.

Auf seiner Reise lernte er auch einige ungewöhnliche Menschen kennen: Da ist der enthusiastische Fußballmoderator Gummi Ben oder der Eishai verarbeitende Hildibrandur, für den der etwas gewöhnungsbedürftige Geschmack dieses Fisches eine Delikatesse darstellt. In Grönland begegnete er den Inuit für die der Klimawandel und der Einzug der westlichen Lebensweise einen drastischen Kulturschock und Identitätsverlust bedeutete.

Tauchen Sie ein in einen überwältigenden 3D-Bilderrausch – ein plastisches visuelles Erlebnis, welches im Bereich der Live-Reportage einzigartig im deutschsprachigen Raum ist!

VORSCHAU ZUM VORTRAG:
Grönland & Island. Naturparadiese des Norden
INFOS ZUM VORTRAG:
Stephan Schulz
KARTEN KAUFEN:
www.okticket.de
www.nt-ticket.de 

Auch erhältlich bei: der Amberger Zeitung in der Mühlgasse und im Café Baroco (folgt)

Sa 05.01.19 | 19:30 Uhr | Musikomm Amberg

Rückenwind - Mit dem Fahrrad um die Welt

Live-Fotoreportage von Anita Burgholzer und Andreas Hübl

VVK: € 14,- / € 12,- AK: € 15,- / € 13,-

Raus aus der Tretmühle und rauf auf den Drahtesel,

sagten sich die Steyrer Anita Burgholzer und Andreas Hübl, als sie sich ihren lange gehegten Lebenstraum erfüllten und den weichen Bürosessel gegen einen harten Fahrradsattel eintauschten.

Die Jobs wurden gekündigt, ihre Wohnung aufgelöst, das Auto verkauft.
Wie fühlt es sich an, wenn man sich von seiner vertrauten Heimat langsam entfernt und einlässt auf das ungewisse Abenteuer? Was geht einem durch den Kopf, wenn man auf 4.000 Meter nachts vom Sturm überrascht wird oder in den „gefährlichsten“ Ländern der Welt Getränke, Früchte oder sogar ein Dach über dem Kopf angeboten bekommt? Wenn man auf engen Straßen von rücksichtslosen LKW-Fahrern fast in den Straßengraben gedrängt wird und im Gegensatz dazu auf den einsamsten Pisten der Welt nur den weiten, blauen Horizont vor Augen hat?

In ihrer mitreißenden HDAV Reportage erzählen Burgholzer und Hübl von ihrem intensiven, einfachen Leben im Sattel, in dem sie 35 Länder auf drei Kontinenten besucht und knapp 36.500 km zurückgelegt haben. Persönlich und ungeschminkt gewähren sie dem Besucher einen tiefen Einblick in den Alltag eines „ganz gewöhnlichen“ Reiseradler-Paars, geprägt von Höhen und Tiefen, körperlichen und mentalen Herausforderungen, Beziehungsproben und einzigartigen Begegnungen mit fremden Kulturen, Menschen und großen Naturlandschaften.

Rückenwind – eine epische Reise, in der nicht Tempo und Leistung bestimmend sind. Eine Reise, die vor Augen führt, wie wenig man zum persönlichen Glück benötigt und dass die Menschen trotz aller Gegensätze, verschiedener Kulturen und Wertvorstellungen viel mehr verbindet als wir denken.

VORSCHAU ZUM VORTRAG:
Rückenwind - Mit dem Fahrrad um die Welt
INFOS ZUM VORTRAG:
nandita - Anita und Andreas
KARTEN KAUFEN:
www.okticket.de
www.nt-ticket.de

Auch erhältlich bei der Amberger Zeitung in der Mühlgasse und im Café Baroco (folgt)

Sa 02.02.19 | 19:30 Uhr | Musikomm Amberg

Zu Fuß nach Jerusalem und zurück.

Live Fotoreportage von Johannes Maria Schwarz

VVK: € 14,- / € 12,- AK: € 15,- / € 13,-

14.000km, 459 Tage, 26 Länder

Johannes Maria Schwarz lief von Lichtenstein nach Israel und wieder zurück. Mit Filmsequenzen, Bildern, Tonaufnahmen und Leseproben aus dem „Tagebuch eines Jerusalempilgers“ nimmt er die Menschen mit auf eine besondere Reise - einen 14.000 km langen Pilgerweg, der nie in die Fremde, sondern stets in die Heimat führte.

Am 1. Mai 2013 startete Johannes Maria Schwarz seinen Pilgerweg von Triesenberg in Lichtenstein Richtung Osten. Er stieg über die schneebedeckten Alpen, kämpfte sich durch die schlammigen Wälder der Slowakei, passierte armselige Dörfer in der Karpatenukraine, floh vor rumänischen Hirtenhunden, litt in russischen Straßengräben, kam zur Ruhe in georgischen Höhlenklöstern, kletterte mit einem Hund auf den höchsten Berg Armeniens, verhandelte mit iranischen Grenzsoldaten, lachte in kurdischen Wohnzimmern, sang leise in aramäischen Kirchen, saß mit jordanischen Beduinen am Lagerfeuer und blickte empor zum unfassbaren Sternenhimmel in der israelischen Wüste bevor er nach 230 Tagen in Jerusalem ankam. Halbzeit. Denn zurück ging es ebenfalls zu Fuß.

Auf seinem Weg verteilte er - vor allem dank der Spendenbereitschaft seiner ehemaligen Pfarrei –  umgerechnet 25.000 €, unter anderem an ein Spital für Bedürftige in Rumänien, für eine Heizung in einer Dorfpfarrei in der Ukraine, ein Behindertenprogramm in Georgien, ein Landspital in Armenien und ein integratives Schulprojekt für Juden, Christen und Muslime in Israel. Abenteuerlich, mitreißend und humorvoll – ein preisgekrönter Vortrag!

 

VORSCHAU ZUM VORTRAG:
Zu Fuß nach Jerusalem
INFOS ZUM VORTRAG:
Johannes Maria Schwarz
KARTEN KAUFEN:
wwww.okticket.de
www.nt-ticket.de

Auch erhältlich bei der Amberger Zeitung in der Mühlgasse und im Café Baroco (folgt)

Sa 23.03.19 | 19:30 Uhr | Musikomm Amberg

Himalaya - Gipfel, Götter, Glücksmomente

Live Fotoreportage von Pascal Violo

VVK: € 14,- / € 12,- AK: € 15,- / € 13,-

Über viele Monate hinweg taucht Pascal Violo in die mystische Welt des Himalaya ein. Seine Reisen führen ihn über verschneite Pässe, auf eisige Berge und durch abgelegene Dörfer, vor allem aber zu den Menschen dieser einzigartigen Region.
Der Reisejournalist wandert in Nepal zum Basislager des Mount Everest, besteigt in Ladakh nahe der tibetischen Grenze einen 6.400 Meter hohen Berg und überquert den höchsten befahrbaren Pass der Welt. Er erlebt die Ernte auf 4.000 Meter hoch gelegenen Feldern, wohnt bei Bauern an extrem abgeschiedenen Salzseen und wird von einem Mönch in die Mystik des Klosterlebens eingeweiht.

Beeindruckt von der Herzlichkeit der Bewohner macht sich der Reisefotograf auf die Suche nach der Seele dieser Region und erkundet auf einem alten indischen Motorrad die Straßen und Wege in alle Himmelsrichtungen, um uralte Klöster zu besuchen, mit Mönchen Mantras zu singen und das magische Licht in seinen Bildern einzufangen.

Während sich Pascal Violo im letzten Himalaya Königreich Bhutan auf die Suche nach dem Glück begibt, erlebt er in Ladakh ein berührendes Treffen mit dem Dalai Lama und begegnet auf seinen Wanderungen über hohe Berge und durch einsame Täler immer wieder der ganz besonderen Mystik, die in den Bergregionen des Himalaya zu finden ist.

 

INFOS ZUM VORTRAG:
Himalaya - Gipfel, Götter, Glücksmomente
KARTEN KAUFEN:
www.okticket.de
www.nt-ticket.de

Auch erhältlich bei der Amberger Zeitung in der Mühlgasse und im Café Baroco (folgt)