Reisen. Menschen. Abenteuer.

Leider können wir dieses Jahr nicht wie gewohnt hochkarätige Referenten zu uns nach Amberg einladen. Zu unsicher ist die aktuelle Lage, als dass eine Planung möglich wäre. Daher haben wir uns schweren Herzen dazu entschlossen, unsere Vortragsreihe Hin und Weg für diesen Winter zu pausieren.

Das heißt aber nicht, dass Ihr gänzlich auf Foto-Reportagen verzichten müsst.

Dank unserer Kollegen von Erdanziehung und Traum & Abenteuer können wir Euch diesen Winter ein vielseitiges Online-Programm präsentieren. Die Vorträge sind alle live, das heißt, sie sind wirklich nur an dem jeweiligen Abend und zu der jeweiligen Uhrzeit online. Dabei sind die Live-Streams auf Spendenbasis und du kannst frei entscheiden, wie viel Geld du für einen Online-Live-Event spenden möchtest. Mit deinem Beitrag hilfst du den Vortragenden und Veranstaltern weiter bestehen zu können. Gib gerne auch Freunden und Bekannten Bescheid, die Referenten brauchen gerade jetzt ein großes, begeistertes Publikum, auch wenn sie es hinter der Kamera nur erahnen können.

Tipp: Die Backstage-Cam startet etwa eine Stunde, bevor der Vortrag losgeht. Ihr könnt also schon vorab einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Unsere Stammkunden werden sicherlich den ein oder anderen Referenten wiedererkennen: Gregor Sieböck, "Der Weltenwanderer", und Johannes Schwarz, der uns "Zu Fuß nach Jerusalem" führte, lohnen wahrlich ein zweites Mal! Wir freuen uns sehr, die damals ausverkauften Vorträge auf diese Weise noch einmal nach Amberg holen zu können.

Gerne könnt Ihr auch zu uns in den Lkw steigen - am 09. März 2021 senden wir um 20:00 Uhr live aus dem Filmstudio in Berching und nehmen euch mit durch ein "Wildes Südamerika".

 

Wir sind gespannt auf dieses Experiment und freuen uns über Eure Rückmeldungen.

Die 23.03.21 | Verschoben!

Zu Fuß nach Jerusalem 

von und mit Johannes Schwarz

ACHTUNG: Dieser Vortrag musste leider verschoben werden. Der neue Termin wird sobald wie möglich bekannt gegeben.

 

+++der Live-Stream ist kostenlos und ohne Registrierung+++

Ein außergewöhnlicher Weg führt den katholischen Priester Johannes Schwarz aus Liechtenstein zu Fuß nach Jerusalem und wieder zurück.

Jenseits konventioneller Pilgerrouten wandert er in einer Auszeit über die Karpaten nach Osten, flüchtet vor rumänischen Hirtenhunden, durchquert die ukrainische Steppe und stapft in der Verkehrslawine der russischen Schwarzmeerküste seinem fernen Ziel entgegen. Mit einem streunenden Hund steht er auf dem höchsten Berg Armeniens und lauscht arabischem Disco-Pop am tiefsten Punkt der Erde. Er besucht abgelegene georgische Felsenklöster und liegt blutend am italienischen Straßenrand.

Es ist eine Reise mit vielen beeindruckenden Kulissen, aber mehr noch ein Weg der Begegnungen. Ob mit Jugendlichen am Flussstrand, Beduinen am Lagerfeuer,bulgarischen Bordellbesitzern oder schnurrbärtigen Männern in einer türkischen Baugrube bei einem Gläschen Çay.
Vielleicht am tiefsten hat den Gottesmann jedoch die einsame Stille der Wüste berührt - eine Stille, wie er sagt, die nicht "leer ist, sondern erfüllt; eine Stille in der Gott zum Herzen spricht".

14.000 Kilometer, 26 Länder, 15 Monate sind die eindrucksvollen Zahlen zu dieser Reise - und 25.000 Euro, die er unterwegs an Bedürftige und katholische Hilfsprojekte verteilt.

 

ZUM TRAILER:
Zu Fuß nach Jerusalem

+++ Der Vortrag findet live statt und ist später nicht mehr abrufbar +++

 

 

 

Die 23.03.21 | 20:00 Uhr / LIVE ONLINE STREAM

Syrien - 

Erinnerungen an eine Land ohne Krieg

von und mit Lutz Jäkel

+++der Live-Stream ist kostenlos und ohne Registrierung+++

Im März 2021 jährt sich die syrische Revolution. Vor genau zehn Jahren gingen die Menschen in Syrien zum ersten Mal auf die Straßen, für Freiheit und Würde, gegen die Diktatur. Seither herrscht ein fürchterlicher Krieg in dem einst so schönen Land am Mittelmeer. Noch immer ist wenig über das menschlich und kulturell so reiche Syrien bekannt. Lutz Jäkel möchte das ändern!

In einem Zeitraum von 20 Jahren reist der Fotojournalist, Autor und Islamwissenschaftler immer wieder nach Syrien. Das bunte und vielfältige Leben der Menschen, die prachtvolle Architektur Palmyras, der Suq von Aleppo, Wohnhäuser und Straßenzüge in Damaskus, dichte Wälder, die Toskana und Cote d`Azur Syriens, das Zweistromland  - vieles ist seit dem Ausbruch des Krieges unwiederbringlich zerstört.

Aber Lutz Jäkel präsentiert in diesem Live-Stream die Schönheit des Landes, zeitlos und lebendig. Er belegt die Einzigartigkeit dieser Region, berichtet von herzlichen Begegnungen, kultureller Fülle, einem meist friedlichen Miteinander der Religionen und Ethnien. Eindrucksvoll dokumentieren seine Fotos den Alltag bis 2011, zeigen, wie man in Syrien lacht und einkauft, arbeitet, betet, diskutiert und feiert. Voller Wärme berichten außerdem Syrer, Deutsch-Syrer und Deutsche in Videos von ihrem Syrien, lassen den Zuschauer teilhaben an ihren Erlebnissen und Erfahrungen, die geprägt sind von Fröhlichkeit und Wehmut, Freude und Trauer. So entsteht ein gleichermaßen persönliches wie breites Bild - und ein Brückenschlag voller Hoffnung und Empathie.

In einem ausführlichen Live-Chat-Talk wird Lutz Jäkel sich euren Fragen stellen.

Dieser Live-Stream ist ein einmaliges Highlight.

 

+++ Der Vortrag findet live statt und ist später nicht mehr abrufbar +++

 

 

 

Die 13.04.21 | 20:00 Uhr | LIVE ONLINE STREAM

Der Weltenwanderer -

20.000km zu Fuß um die Welt

von und mit Gregor Sieböck

+++der Live-Stream ist kostenlos und ohne Registrierung+++

Eines Morgens folgt Gregor Sieböck seiner Sehnsucht und geht zur Haustüre in Bad Ischl hinaus, mit dem Ziel irgendwann zu Fuß das tausende Kilometer entfernte Japan zu erreichen:
Auf dem Rücken ein Rucksack, in der Hand ein Wanderstock und im Herzen viele Träume!
Auf dem Jakobsweg wandert er durch Europa bis nach Portugal. Von der iberischen Halbinsel führt die Reise weiter an die Südspitze Lateinamerikas, wo er die endlosen Weiten Patagoniens durchquert. Im Hochland der Anden folgt Gregor der königlichen Inkastraße von Peru nach Ecuador. Diese führt ihn hinauf zu mystischen Schneebergen und in das Reich der Kondore. Entlang der kalifornischen Highways erlebt er den Lärm und den Geschwindigkeitsrausch der Moderne bis er schließlich, nachdem er jahrelang unterwegs war, sein Ziel erreicht und in den japanischen Tempelanlagen die Stille längst vergangener Zeiten erleben darf.
Sein Weg geht jedoch weiter: Mit dem Schiff überquert er den Pazifik und zieht dann auf alten Wegen der Maoris durch die urtümliche Wildnis Neuseelands.

Zeiten großer Einsamkeit wechseln auf seinen Wanderungen mit purer Lebensfreude, intensiven Bekanntschaften und Erkenntnissen, sowie immer wieder dem Staunen über die Schönheit der Natur. Mehr und mehr spürt Gregor Sieböck, dass er ein „Wanderer zwischen den Welten“ ist: „Unsere Erde ist eine Verbindung aus vielen Welten: der Konsumwelt in den Großstädten, der Naturwelt in den Bergen und Wildnisgebieten, den verschiedenen kulturellen Welten, den armen und reichen Welten und den zahlreichen unterschiedlichen Lebenswegen. Ich versuche Gegensätze und Verbindungen zwischen ihnen aufzuzeigen, formen diese Welten doch eine Erde, auf der wir alle usammen leben und zukunftsfähige Lebensstile finden sollten.“

Erlebe „Den Weltenwanderer“ Gregor Sieböck Live online!

 

ZUM TRAILER:
Der Weltenwanderer

 

+++ Der Vortrag findet live statt und ist später nicht mehr abrufbar +++

 

 

So 18.04.21 | 14 - 23 Uhr | STREAM

Alexander Huber - Zusatztermin

Best of Berge

von und mit Alexander Huber

Wiederholung - Online anschauen am 18.4.21 zwischen 14 und 23 Uhr

+++ INFO: Weil wir aus Versehen den Live-Stream Termin auf einen Tag gelegt haben, der nicht überall in Deutschland ein Feiertag ist, haben wir gemeinsam mit Alexander beschlossen, den Stream nocheinmal zu zeigen. Wir hoffen euch damit eine Freude zu machen und sind jedem dankbar, der freiwillig seinen Beitrag dazu leistet, dass wir weiter streamen können! Viel Spaß wünschen wir euch! +++

Alexander Huber, der Jüngere der HUBERBUAM-Seilschaft präsentiert einmalig im Live-Stream seine Show "Best of Berg - die Highlights einer Leidenschaft". In seiner Show zieht der Bergsteiger offen und schonungslos Bilanz, erzählt von den größten Herausforderungen und tiefsten Niederlagen.

Alexander Huber zeigt nicht nur einen Querschnitt seines abenteuerlichen Lebens, sondern er erzählt auch von den Wundern der Berge: Watzmann, Matterhorn, Nameless Tower oder die Berge der Antarktis sind der Stoff,um von den größten Momenten einer Leidenschaft zu sprechen. In "Best of Berg" verschiebt Alexander Huber scheinbare Grenzen, ob im Fels, im Eis oder in der Höhe. Der Jüngere der zwei „Huberbuam“ zeigt seine schönsten und auch prägendsten Momente in der steilen Welt der Berge.

Ein Erlebnis der ganz besonderen Art - mit unglaublichen Bildern, arrangiert mit faszinierenden Filmsequenzen und steiler Musik. Auf seinen Bruder Thomas, der im „Welt & Wir“ Live-Stream bereits tausende von Zuschauern inspiriert hat, folgt nun Alexander Huber und komplettiert die Seilschaft der Huberbuam.

ZUM TRAILER:
Alexander Huber

 

Winter 21 / 22 - wieder gewohnt live in Amberg

So 12.12.21 | 17:00 Uhr | Amberger Congress Centrum

Reinhold Messner live

NANGA PARBAT - MEIN SCHICKSALSBERG

von und mit Reinhold Messner

Nanga Parbat –  dieser Berg gilt unter Alpinisten als einer der anspruchsvollsten Achttausender und einer der am schwierigsten zu besteigenden Berge der Erde. In seiner neuen Live-Show erzählt Reinhold Messner offen und schonungslos von seiner eigenen, schicksalhaften Expedition von 1970, die in einer Tragödie endete. 

Vor 50 Jahren durchkletterten die Südtiroler Brüder Reinhold und Günther Messner zum ersten Mal die gesamte, äußerst schwierige Rupal-Wand. Sie ist die höchste Steilwand der Erde. Nach erreichen des Gipfels entschieden die beiden Bergsteigerbrüder, über die Diamirwand auf der Westseite abzusteigen. Reinhold Messner beschreibt in bewegenden Worten die Geschehnisse am Berg und analysiert die tragischen Umstände, die am Ende weltweit für Aufmerksamkeit sorgten.

Acht Jahre später kehrt Messner nocheinmal an seinen „Schicksalsberg“ zurück. Ihm gelingt der erste Alleingang an einem Achttausender - von der Basis bis zum Gipfel. Diese Besteigung ist die Glanzleistung seines Lebens.
In seiner Live-Show blickt Reinhold Messner auch auf die Geschichte diese großen Berges. Anhand von einzigartigen Bildern und Filmaufnahmen erzählt er von den tragischen und berührenden Ereignissen, die sich am Nanga Parbat abspielten. Ergreifend berichtet er beispielsweise von Albert Mummery, dem besten Bergsteiger seiner Zeit, der 1895  beim Übergang von der Diamir- zur Rakhiot-Seite spurlos verschwindet oder auch vom unvergessenen Willo Welzenbach, der mit acht Männern im Schneesturm stirbt. Aber der Berg schüttelt nicht jeden ab. Hermann Buhl erreicht gegen den Befehl des Expeditionsleiters 1953 allein und als Erster den Gipfel des Nanga Parbat – eine Sternstunde des Alpinismus!
Erleben Sie wie der begnadete Erzähler Reinhold Messner live und authentisch den schicksalshaftesten Berg unserer Erde in den Fokus rückt.

 

ZUM TRAILER:
Reinhold Messner